Geschichte von Joseph Hubertus Pilates

Joseph Hubertus Pilates wurde 1883 in Mönchengladbach geboren und starb 1967 in New York.
Er war ein kränkliches Kind, für sein Alter immer viel zu klein, und litt an Asthma und Rachitis. Da ihm niemand helfen konnte, suchte er selbst nach einer Lösung seiner gesundheitlichen Probleme. Er begann daher zu trainieren und probierte Boxen, Akrobatik, Schwimmen, aber auch Yoga.
1912 wanderte er nach England aus und wurde Krankenpfleger. Nebenbei arbeitete er als Selbstverteidigungslehrer bei Scotland Yard.

Als der Erste Weltkrieg ausbrach, inhaftierte man J. H. Pilates, der als Staatsfeind gesehen wurde, in einem Internierungslager. Dort begann er, seine Mithäftlinge zu trainieren, deren Gesundheitszustand so stabil wurde, dass eine zu dieser Zeit grassierende Grippewelle keinen einzigen Insassen des Camps traf.

Nach Ende des Ersten Weltkriegs kam er für kurze Zeit nach Deutschland zurück und arbeitete bei der Polizei. Der politischen Lage wegen ging er noch vor dem Zweiten Weltkrieg nach New York, wo er mit seiner Frau Klara, einer Krankenschwester, die er auf dem Schiff kennen gelernt hatte, sein erstes Studio eröffnete. Zu Beginn waren es vor allem Persönlichkeiten aus dem Show-Business wie Martha Graham, Kathrin Hepurn und Gregory Peck, die das Pilates-Trainingskonzept nutzten und es populär machten.

Heute ist Pilates nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen weiter entwickelt worden. Vor allem die von Pilates und anderen Rückenschulen empfohlene Abflachung der Wirbelsäule ist aus heutiger Sicht der Physiotherapie und Trainingslehre eine falsche Belastung der Wirbelsäule. Pilates ist vor allem in Australien, USA, Kanada und Europa weit verbreitet. Es wird von Ärzten als Vorbeugung gegen Zivilisationskrankheiten und für Patienten/innen mit Rückenproblemen empfohlen. Physiotherapeuten haben seinen Nutzen für die Rehabilitation nach Verletzungen des Bewegungsapparates erkannt. Zahlreiche Studios bieten Pilates an. Viele Schauspieler/innen und Künstler/innen auf der ganzen Welt haben eigene Pilatestrainer/innen wie etwa Madonna oder Brad Pitt. Auch Spitzensportler wie Golfwunder Tiger Woods oder Baseballstar Curt Schilling von den Boston Red Sox trainieren nach der Pilatesmethode, um die Einseitigkeit ihrer Sportart und damit verbundene Muskeldysbalancen auszugleichen.

Pilates ist daher kein neuer Trend sondern eine ausgereifte, seit über 80 Jahren erprobte Methode, das körperlich-seelische Gleichgewicht und Wohlbefinden zu erlangen.

Auch Sie können jetzt mit Hilfe der Bilder sowie der Bewegungs- und Korrekturanweisungen und vor allem der Visualisierungen, LTP erlernen und dadurch, ohne großen Aufwand, von dieser effektiven Trainingsmethode profitieren. Welche Auswirkungen dies nicht nur auf Ihren Körper sondern auch auf Ihren Geist haben lesen sie im Abschnitt LTP-Prinzipien